Feste Zahnspangen

Feste Zahnspangen

Alles im Griff - mit einer festen Zahnspange!

Feste Zahnspangen sind eine beliebte Möglichkeit für eine effiziente, zielgerichtete Zahnregulierung – auch bei komplexen Fehlstellungen.

Feste Zahnspangen werden im bleibenden Gebiss angewendet. Bei älteren Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen können so nahezu alle Fehlstellungen der Zähne korrigiert werden. Befindet sich der Patient noch im Wachstum, kann die festsitzende Spange mit zusätzlichen kieferorthopädischen Hilfsmitteln oder Apparaturen kombiniert werden, um auch eine vorliegende Kieferfehlstellung zu korrigieren. Bei erwachsenen Patienten ist die feste Zahnspange auf Grund ihrer effizienten und gut prognostizierbaren Wirkungsweise das Mittel der Wahl.

Die Bestandteile einer festen Zahnspange sind Bänder und die sogenannten Brackets, die auf den Zähnen befestigt werden. Ein dünner Draht verbindet diese Elemente miteinander und übt die notwendige Kraft für die Korrektur aus. Dabei helfen modernste Materialien wie zum Beispiel vorprogrammierte Brackets und superelastische Drähte, um die benötigten Kräfte gering zu halten und die Behandlung schonend und zügig durchzuführen.

Folgende Bracketsysteme und Materialien bieten wir in unserer Praxis an:

Minibrackets

Minibrackets weisen kleinere Dimensionen als herkömmliche Brackets auf. Die feste Zahnspange wirkt für den Betrachter unauffälliger.

Keramikbrackets

Wer großen Wert auf eine unauffällige Behandlung legt, kann sich bei uns für transparente Brackets aus hochwertiger Keramik entscheiden. Mit dieser Variante verbinden wir alle Vorteile einer festsitzenden Apparatur mit größtmöglicher Ästhetik.

Superelastische Bögen

Diese Bögen weisen andere Materialeigenschaften als konventionelle Bögen aus Stahllegierungen auf. Sie zeichnen sich durch niedrige, aber sehr konstante Kraftabgabe aus, was zu einer angenehmeren und nebenwirkungsarmen Zahnbewegung führt.

In einem persönlichen Beratungsgespräch erläutern wir Ihnen die Unterschiede der verschiedenen Materialien und geben Ihnen eine Therapieempfehlung nach Ihren individuellen Bedürfnissen.

Die feste Zahnspange für Kinder und Jugendliche

Zielgerichtet, effizient und schonend zu geraden Zähnen

 

Bereits kurz nach dem Durchbruch der bleibenden Zähne kann eine festsitzende Zahnspange eingesetzt werden. Mit Hilfe der Brackets und dem daran befestigten Draht können die Zähne körperlich – also auch die Zahnwurzel - in allen 3 Raumebenen bewegt werden. Dadurch werden auch komplexe Zahnbewegungen durchführbar. Mit einer festsitzenden Apparatur lassen sich auch stark gedreht oder gekippte Zähne begradigen und selbst größere Lücken erfolgreich schließen.

Durch die Tragezeit rund um die Uhr wirkt die Kraft unabhängig von der Mitarbeit des Patienten durchgehend und konstant auf die Zähne ein. Das ist der große Vorteil dieser Form der kieferorthopädischen Behandlung. Die Spange kann nicht vergessen werden und lästiges Erinnern an das Tragen der Zahnspange entfällt.

Die feste Zahnspange für Erwachsene

Keine Frage des Alters

 

Auch im Erwachsenenalter lassen sich Zähne durch die Behandlung mit einer festen Zahnspange in die gewünschte Position bewegen. Die Auflösung von Engständen im Bereich der Frontzähne sowie Fehlstellungen im Seitenzahnbereich können mit einer festsitzenden Zahnspange sehr effizient erreicht werden. Dadurch wird gleichermaßen Ästhetik und Funktion des Zahnbildes verbessert. Auch als Vorbehandlung zu einer prothetischen Versorgung, zum Beispiel mit Kronen, Brücken oder Implantaten, finden festsitzende Apparaturen Anwendung. So können beispielsweise Pfeilerzähne aufgerichtet oder Zahnlücken auf die notwendige Größe eingestellt werden. Liegen schwerwiegende Kieferfehlstellungen vor, die gegebenenfalls mit funktionellen Einschränkungen einhergehen, können diese mit einer festen Zahnspange erfolgreich behandelt. Häufig erfolgt dies in Kombination mit einer Operation durch einen Kieferchirurgen. Besteht der Wunsch nach einer weniger auffälligen Behandlung, setzen wir transparente Brackets aus Vollkeramik ein. So können wir schon während der kieferorthopädischen Behandlung hohen ästhetischen Ansprüchen gerecht werden.

Mit einer festen Zahnspange erreichen wir das angestrebte Ergebnis zügig, denn sie wirkt 24 Stunden – 7 Tage die Woche. Für Ihre Zahngesundheit.

 

Ablauf der Therapie mit einer festen Zahnspange

Untersuchung und Beratung
1.

1. Untersuchung und Beratung

In einem ersten Beratungstermin führen wir eine Anamnese und eine gründliche Untersuchung der Zähne und der Kieferstellung durch, um uns ein genaues Bild der Fehlstellung zu machen und eine erste Einschätzung zu den Behandlungsmöglichkeiten mit einer festen Zahnspange vornehmen zu können.

Diagnostische Unterlagen

2. Diagnostische Unterlagen

Stellen wir einen Behandlungsbedarf fest, nehmen wir von Ober- und Unterkiefer einen Abdruck mit einer elastischen Abformmasse. Außerdem fertigen wir Röntgenbilder an, um ein möglichst genaues Bild des Kiefers zu erhalten. Da wir mit einem digitalen Röntgengerät arbeiten, ist die Strahlenbelastung minimal.

2.
Diagnostische Unterlagen
Einsetzen der festen Zahnspange
3.

3. Einsetzen der festen Zahnspange

Nach Erstellung und Genehmigung eines Behandlungsplanes erklären wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch welche Materialien für die feste Spange zur Verfügung stehen. Die Auswahl können Sie in Ruhe zu Hause treffen. Im nächsten Termin wird die Apparatur auf den Zähnen befestigt.

Regelmäßige Kontrolle

4. Regelmäßige Kontrolle

In regelmäßig stattfindenden Kontrollterminen prüfen wir die Veränderungen an Zähnen und Kiefer und passen die Bögen, Drähte und Brackets bei Bedarf an.

4.
Regelmäßige Kontrolle
Behandlungsabschluss
5.

5. Behandlungsabschluss

In einer Abschlussuntersuchung besprechen wir gemeinsam das Ergebnis und informieren Sie über weitere Behandlungsschritte oder eine stabilisierende Behandlung.

Vorteile

Ihre Vorteile mit einer festen Zahnspange

Immer dabei

Vergessen, verlegt, verloren? Gibt es mit einer festen Zahnspange nicht!

3D-Zahnbewegung

Auch komplexe Fehlstellungen verwandeln wir in ein schönes Lächeln.

Effiziente Behandlung

Eine Krafteinwirkung von 24/7 führt schon nach kurzer Zeit zum erwünschten Erfolg. Dabei sorgen modernste Materialen für eine gleichzeitig nebenwirkungsarme Zahnbewegung.

Keine Beeinträchtigung der Sprache

Mit einer festen Zahnspange auf der Außenseite der Zähne ist die Artikulation in keiner Weise eingeschränkt.

FAQ - Fragen & Antworten

Wann braucht man eine feste Zahnspange?

Was kostet eine feste Zahnspange?

Was zahlt die Krankenkasse bei festen Zahnspangen?

Wie kann man feste Zahnspangen reinigen?

Wie lange muss man eine feste Zahnspange tragen?

Wie sieht man mit einer festen Zahnspange aus?

Alternativen zur festen Zahnspange

Mit einer festen Zahnspange können Fehlstellungen von bleibenden Zähnen in jedem Alter korrigiert werden. Bei Kindern ist häufig auch eine Korrektur der Kieferlage notwendig, die am besten während des maximalen Wachstumsschubes gegebenenfalls schon vor dem Durchbruch aller bleibenden Zähne vorgenommen werden sollte. Für Erwachsene oder ältere Jugendliche ist das Tragen einer festsitzenden Apparatur mit Brackets und Drähten aus verschiedenen Gründen oft keine Option. Deshalb kommt für viele Patienten auch eine Alternative in Frage, die schon einsetzbar ist, wenn noch nicht alle Zähne durchgebrochen sind, die eine einfachere Mundhygiene ermöglicht oder einfach weniger sichtbar ist.

Auch für diese Anwendungszwecke gibt es in der Kieferorthopädie moderne, hochwertige Möglichkeiten, die wir Ihnen kurz vorstellen möchten.

Lose Zahnspange

Sie werden gerne bei Kindern als Lückenhalter, im Rahmen einer Frühbehandlung oder zur Korrektur von Kieferfehlstellungen während des Wachstums eingesetzt. Für Patienten, die nur geringe Fehlstellungen von Zähnen aufweisen, die aus beruflichen oder anderweitigen Gründen flexibler bleiben wollen oder die auf Grund von Schwierigkeiten bei der häuslichen Mundhygiene keine feste Spange tragen wollen, kommt eventuell eine herausnehmbare Apparatur in Frage.

Unsichtbare Schienen / Invisalign

Aligner wie zum Beispiel Invisalign gehören zu den modernsten Behandlungstechniken in der Kieferorthopädie. Mit den durchsichtigen Zahnschienen können leichte und mittelschwere Fehlstellungen fast unsichtbar korrigiert werden. Die transparenten Kunststoffschienen werden individuell angefertigt, um Schritt für Schritt zum gewünschten Ergebnis zu kommen.

Aufbissschiene

Für Patienten, die unter nächtlichem Knirschen leiden ist die Aufbissschiene - umgangssprachlich auch Knirscherschiene - hervorragend geeignet. Sie ist eine spezielle Form der herausnehmbaren Zahnspange. Die transparente Schiene wird vor allem nachts entweder im Ober- oder Unterkiefer eingesetzt, um Fehlbelastungen der Zähne, Muskulatur und der Gelenke zu vermeiden und dadurch Schäden vorzubeugen. Die Aufbissschiene kann auch im Anschluss an die Behandlung mit einer festen Spange als sogenanntes Retentionsgerät zur Sicherung des Behandlungsergebnisses eingesetzt werden, wenn die Patienten nachts auf ihren Zähnen knirschen.

Interesse geweckt?
Oder haben Sie weitere Fragen?
Jetzt anfragen